Radius: 10 km

La Brasserie | Pullman Quellenhof

Welcher Aachener kennt nicht von Kindesbeinen an diesen imposanten Bau an der Monheimsallee, vor dem schon früher die dicksten Staatskarossen standen, wenn der Karlspreis oder der CHIO das verschlafene Aachen für eine kurze Zeit zum Mittelpunkt der Welt zu machen schienen?

2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-11Die gute Nachricht ist: auch wer über ein eigenes Bett in der Kaiserstadt verfügt, kann die Vorzüge dieses Hauses genießen, denn wo gekrönte Häupter schlafen, können wir Aachener Lieschen Müllers wunderbar essen gehen.

Karin und ich mussten dafür nicht einmal bezahlen, waren wir doch dort auf Einladung der Accor-Gruppe, zu der auch die Pullman Hotels gehören, mit dem Generalmanager Walter Hubel verabredet. Im Zuge von #feelwelcomeAachen leistete er uns Gesellschaft 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-15und sprach sehr unterhaltsam über Wohl und Weh dieses höchst ehrwürdigen Hauses.

Auch, wenn es an diesem Novemberabend zu frisch für die Außenterrasse mit Blick über die Fontänen im Kurpark am Spielcasino war, saßen wir sehr hell in den hohen weißen Räumen mit den dunkelbraunen Möbeln. Manche Tische verfügten aufgrund sehr hoher Rückenlehnen der Bänke über eine sehr intime Nischen-Atmosphäre, aber wir waren ja nicht für einen Heiratsantrag dort... :-)

2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-13Also zuerst nicht.

Denn als wir erfuhren, dass das wunderbare Menu dieses Abends von einem 22-jährigen Jungkoch - Rico Arndt - kam, wurden wir schwer in Versuchung geführt, denn nicht nur der Gruß aus der Küche (geräucherte Entenbrust auf Bulgursalat) war tadellos, auch der weitere Verlauf des Abends war sehr lecker. Hier ein kurzer Überblick: Gebeizte 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-03Fjordforelle mit Kürbis & Ingwer, ein Karotten-Sorbet, Rinderfilet mit Walnuss-Speckkruste, Rotwein-Schalotten-Sauce & einer Interpretation vom Waldorfsalat (Karins Wahl) oder Filet vom arktischen Seehecht mit Herbsttrompeten, Rote-Beete-Risotto und Yuzuschaum (meine Wahl). Danach gab es dann noch eine Birne Helene-Interpretation 2015 (i.e. ganz viel Schokolade, sogar IN der Birne!), mit der die Anwesenden vollends dahinschmolzen...
Wer's ganz genau wissen will:
Yuzu sind asiatische Zitrusfrüchte und Herbsttrompeten erfordern kein Ohropax.

2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-05Warum ich das hier so ausführlich schreibe, hat einen (traurigen) Grund: Ihr werdet von La Brasserie keine Speisenkarte im Netz finden und wahrscheinlich liegt auch darin einer der Gründe, weshalb La Brasserie von vielen Aachenern viel zu sehr als Hotel-Restaurant empfunden wird und daher in der oecher Wahrnehmung kaum als Restaurant vorhanden ist, wie Walter Hubel uns erzählte. Der gleichzeitige Betrieb von Hotelgastro und à-la-carte-Geschäft lässt leider auch kein wirkliches Kochen um Sterne zu, obwohl die Anrichteweise und die Komposition diese Richtung ganz klar einschlagen; die Preise auch - aber gutes Essen und frische Zutaten kosten nunmal.

2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-06Garpunkte, Abstimmungen, Texturen (Gruß an Herrn Dollase von der FAZ!) und die tollen Kreationen waren perfekt. Daran ist nicht zu rütteln.

Nur der Service hatte kleinere Unsicherheiten - nichts Gravierendes, aber man merkte hier, dass der Quellenhof auf seine jungen Talente baut.

2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-07

Auf meine Nachfrage, woher der angebotene Weißwein käme, reagierte man etwas irritiert, was aber vielleicht auch mein Fehler war, ich hätte erklären sollen, dass ich auf den häufig in französischen Weinen vorhandenen Edelschimmelpilz allergisch bin. Aber kurze Zeit später gab es für mich eine sehr leckere Alternative - ohne dass ich anderen Gästen durch das böse S-Wort den Appetit verderben musste... :-)

2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-09

Einzig noch die Sache mit dem Fischbesteck: Zur Vorspeisenforelle gab es Fischbesteck, zum Seehecht als Hauptgang nicht. Das habe ich nicht verstanden, denn selbst, wenn man sagt, man bräuchte es nur zum Filetieren und Häuten ganzer Fische, waren beide Fische nackt wie der Küchenchef sie schuf und nur der wunderbar gegarte Seehecht wäre noch zu zerteilen gewesen- also entweder immer, oder nie.

Alles in allem ist unser Oecher Quellenhof ein wunderbares Haus mit einer sehr hochklassigen Küche, wo jeder Abend zu einem besonderen wird.

Ob mit Heiratsantrag oder ohne. ;-)

 

Hier nochmal die Homepage mit immer aktueller Adresse und Öffnungszeiten
La Brasserie - Pullman Hotel Quellenhof - Monheimsallee 52 - 52062 Aachen

2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-08 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-04 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-02 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-01 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-10 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-12 2015-11_Quellenhof-La-Brasserie.Aachen-14

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und Kollegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.