Radius: 10 km

Carolus-Thermen

November. Das Wetter ist schlechter als gedacht bei meinem Aufenthalt in Aachen. Dauerregen.

Einen Badeanzug habe ich nicht mit, aber der ist schnell gekauft und dann geht es schon los zu den Carolus-Thermen. Ein spontaner Entschluß und ich googele vorher nix mehr und gehe einfach hin.

Aachen_CarolusTherme_Außenaufnahme gesamtEingang und Umkleiden

Der Eingangsbereich ist sehr großzügig und die Mitarbeiterinnen an der Kasse freundlich, schnell und helfen mir auch eine kleine Orientierung schon vorab zu geben, als ich danach frage.

Direkt hinter dem Eingang sind kleine Schließfächer in die ich mein Portemonnaie und Handy einschließe und dann geht es weiter zur Umkleide, die sich ringförmig vor einem erschließt. Rin in die Kabine, umziehen und dann nach innen in den Kreis und die Klamotten in den Schrank einschließen. Über die Kabinen gibt es nicht außergewöhnliches zu erzählen. Es sind die Kabinen, wie man sie heute von überall kennt. Dazu die alten, üblichen Armbänder mit Chip, den man immer rein- und rausfriemeln muss um etwas in den Schrank zu tun.

Jetzt aber raus in den Nassbereich. Man geht einen kleinen Gang entlang bis man an den Becken ist und schon hier hat man die Möglichkeit ein paar lustige Erfahrungen zu machen. Man kann auf den Kacheln laufen oder aber durch verschiedene Becken waten in denen mal Kiesel sind oder Sand. Die Füße werden bereits sehr angeregt durch diese Art der Massage.

Schwimmbereich

Aachen_CarolusTherme_Thermalwelt beleuchtetInsgesamt ist die Fläche, die der Carolus-Therme zur Verfügung steht, nicht sehr groß. Es beeindruckt mich, wie sinnvoll und abwechslungsreich der kleine Raum genutzt wurde.

In der Mitte ist ein großes, rundes Becken mit vielen verschiedenen Zonen und kleinen Nebenbecken in denen Wasser mal sprudelt oder auch nicht. Es gibt jeweils zur Linken und zur Rechten auch Außenbecken. Die gefallen mir sehr gut. Man kann in die Nachbarschaft schauen. Schöne Grünanlagen sind gepflanzt. Dadurch entsteht herrliches Urlaubsfeeling. Das Plätschern des Wassers, die Leichtigkeit und dazu das Grün. Wunderbar.

Aachen_CarolusTherme_Carolus Thermen SaunaseeIch kann ja stundenlang am Rand hängen und lässig mit den Beinen paddeln und nach oben schauen in den Himmel. Das geht hier wunderbar und währenddessen lausche ich meinen internationalen Mitschwimmern. Hier redet man Flämisch, Französisch und Deutsch. Das ist Aachen. Dieses kleine bißchen internationaler Flair weht durch das Becken.

Noch eine Randnotiz: das Bad ist behindertengerecht und man sollte vor Besuch vielleicht mal nachfragen, was vom Bad alles angeboten wird zur Hilfe für den ein oder anderen.

Abschließend: ich war nichts essen und auch nicht in der Sauna und kann nur den kleinen Thermenbereich beurteilen. Der gefiel mir. Es gibt keine "fancy" Dinge, wie Poolbars und anderes. Aber ich kann hier definitiv auf kleinem Raum gut entspannen.

Hier noch einmal die Homepage  mit immer aktueller Adresse und Öffnungszeiten.
Carolus Thermen - Passstraße 79 - 52070 Aachen

(Herzlichen Dank an die Carolus-Thermen für die Fotos, die ich verwenden darf.)

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und Kollegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.