Radius: 10 km

Souprise

+++Leider haben unsere guten Wünsche für das Souprise nicht geholfen, auch das hat leider mittlerweile geschlossen+++

Ich bin letzte Woche wirklich nochmal kulinarisch mit einem Dessert überrascht  worden - und das in Aachen! Eine Aachener Spezialität, die ich seit Kindesbeinen kenne (und bisher zum Frühstück liebte) schummelte sich im neuen Souprise am Büchel zu gebackenem Camembert mit sehr dunkel gerösteten Walnüssen und Puderzucker auf meinen Dessertteller: das gute alte Aachener Pflümli.

2016-03-souprise-aachen-01Jetzt ist die Kombination aus fruchtiger Süße und deftigem Käse ja nichts Neues, aber die Tatsache, dass man einfach Omas Pflaumenmus nimmt, hat mich schon sehr erfreut.
Das Souprise, das ja eindeutig "Suppe" im Namen trägt, schert sich nicht um geographische - oder andere - Konventionen im Topf: der deutsche Suppenklassiker Käse-Lauch-Hack-Suppe  steht neben einer ungarischen Gulasch- und einer gerösteten italienischen Tomatensuppe oder der orientalischen Linsensuppe.

Mittags gibt es  eine 2016-03-souprise-aachen-03zügige Abwicklung an der Suppentheke im Eingang, bis 17 Uhr gibt es außerdem eine Auswahl an Bagels - das müsste viele Mittagspausierende in Aachen-City erfreuen - - -  wenn sie davon wüssten. Denn leider ist das Souprise im Internet und auch an der Fassade zum Büchel sehr unauffällig: nichts wird beworben und die Infos im Netz sind mehr als dürftig. :-(

Vielleicht wartet man auf die Neueröffnung des Clubs ('Souprise Event') im Untergeschoss, um es dann zur Eröffnung richtig krachen zu lassen. Man weiß es nicht.
Es war schon sehr befremdlich, den ganzen Abend (20:30 Uhr - 22:00 Uhr) die einzigen Gäste dort zu sein.  Ich kann aber sagen: Am Essen und an der Freundlichkeit des Service hat das definitiv nicht gelegen.

2016-03-souprise-aachen-11Nungut, das Lamm zum Hauptgericht (Lammspieß mit Feigen und Süßkartoffelsticks) war kein zurückhaltendes Junglamm mehr, sondern hatte einen guten und durch das scharfe Anbraten noch verstärkten Lammgeschmack - was mich persönlich aber nicht stört, schließlich ist es ja Lamm und zart war es auch. Das Indische Butter-Chicken auf dem Teller gegenüber war typisch indisch mit schöner Schärfe abgeschmeckt. Es wurde viel Wert auf frische Zutaten gelegt - und die Farben bei meinem Lamm waren wirklich instagram-würdig. :-)

2016-03-souprise-aachen-13Ihr seid bestimmt neugierig auf das zweite Dessert, für das man sich entschied? Zu Recht! Den gebackene Apfel mit Cheesecake-Füllung (!!!!einself!!!) möchte ich Euch nicht verheimlichen. Auch er war gut kombiniert und vor allem nicht pappsüß, wie man es erwartet hätte.
Was auffällt: man kann dort Nüsse rösten. So richtig, denn weil sie nicht mehr nur hell-beige sind, bringen sie wirklich eine ganz eigene Geschmacksnote mit, und ja, sie sind dafür sehr dunkel geröstet. Gebt ihnen aber eine Chance, sie werden Euch überraschen.

Alles in allem wünsche ich dem Souprise, dass sie es doch noch "ins Internet" schaffen, damit es uns lange erhalten bleibt: Konzept und Qualität hätten es verdient, länger zu bleiben als Buddha-Bar und Common Sense an gleicher Stelle.
Selbst Google weiß nicht viel zum neuen Restaurant - meine Facebook-Anfrage nach den Öffnungszeiten blieb bis heute (anderthalb Wochen später) unbeantwortet. Hier half letztlich nur der Griff zum Telefon - und wir haben doch schon 2016! ;-)

Achja: Der Camembert! :-)2016-03-souprise-aachen-14

Hier nochmal die Homepage Facebookseite mit immer aktueller Adresse und Öffnungszeiten
Souprise Aachen - Büchel 14 - 52062 Aachen

2016-03-souprise-aachen-02 2016-03-souprise-aachen-04 2016-03-souprise-aachen-05 2016-03-souprise-aachen-06  2016-03-souprise-aachen-08 2016-03-souprise-aachen-09   2016-03-souprise-aachen-12 2016-03-souprise-aachen-15

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und Kollegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.