Radius: 10 km

La Jeunesse

Im oberen Bereich der Pontstraße liegt eine winzigkleine oecher Oase des Flammkuchens. Wo einst mit der "Kaiser Karls Weinstube" eine sehr rustikale Weinkneipe nur verhalten lockte, nennt sich das Ganze nun La Jeunesse und mit wenigen dunkelroten Farbtupfern und Liebe zu Deko wurde es ein französisch-anmutendes Bistro.

2016-04-La-Jeunesse-Aachen-10Machen wir uns nichts vor: wer dort sitzt, muss Flammkuchen essen. Nicht nur, weil es die Spezialität des Hauses scheint, nein, es ist auch neben den Desserts nahezu das einzige auf der Karte. :-)

Das ist aber nicht schlimm, denn die Flammkuchen gibt es in süßen wie herzhaften Varianten und auch für den nicht ganz so großen Hunger gibt es sie in halb. Ich hatte Jana und Marc dabei und so probierten wir zwei Flammkuchen, weil Jana sich sofort für ein Dessert entschied. Dazu aber später. :-)
Die Flammkuchen (Marcs mit 2016-04-La-Jeunesse-Aachen-12Munster, meiner mit Ziegenkäse, Honig und einer beachtlichen Menge Thymian) waren knusperdünn, durch den Belag aber trotzdem so sättigend, dass ich meinen nicht ganz schaffte. Während mich die Riesenladung Thymian anfangs optisch sehr skeptisch machte, muss ich sagen: Gute Wahl! Da hat sich in der Küche jemand etwas getraut und auf voller Linie gewonnen, sonst wäre es wohl mit dem Honig schnell zu süß geworden. Auch der doch eher kräftige Munster war gut dosiert. :-)

2016-04-La-Jeunesse-Aachen-31Apropos "wohldosiert": Kommen wir zu Janas Dessert!
Sie hatte sich sofort in das gebackene Schokotörtchen mit Eis verguckt. Kann man durchaus verstehen, das war ja auch ein wirklicher Hingucker! (Marc und ich probierten es später selber noch aus).
Das Spezielle hieran war nicht das gelungene weichkernige Schokotörtchen, sondern der Würfel Eis nebenan.
Hand auf's Herz, wer würde weißen Pfeffer in einem Dessert vermuten? Niemand, ne? Klingt komisch, ist aber so: es war ein vanilliges Eis mit einer eindeutigen Schärfe von weißem Pfeffer. Da, wo rosa Pfefferbeeren noch eine gewisse Fruchtnote mitbringen, ist der weiße Pfeffer hier eindeutig aus dem Gewürzregal zu identifizieren.
2016-04-La-Jeunesse-Aachen-27Aufgrund der Menge erhält der Klotz von uns aber doch am Ende nur ein "interessant", denn man (i.S.v. "wir") überlegt einfach zu oft, ob man es gut findet und ob man es wirklich aufessen möchte.
Man kann sich dort im La Jeunesse schön bei einem Glas Wein unterhalten, der Sevice war freundlich, sehr aufmerksam wirklich bemüht, die Wünsche des Gastes zu erfüllen.

2016-04-La-Jeunesse-Aachen-01Es bekommt von mir ferner ein Date-tauglich verpasst, denn das Ambiente ist warm und das Lokal klein. Ein Date, von dem keiner wissen soll, sollte man aber woanders haben: hier in der Pontstraße laufen definitiv zu viele Aachener auf, die man kennt. :-) Auch deshalb ist eine Reservierung in dem kleinen zweigeschossigen Lokal anzuraten.

Ich danke Marc für die schönen Fotos zu diesem Artikel. Wenn das Blog mal einen eigenen Fotografen trägt, bist Du meine erste Wahl! :-)

Hier nochmal die Facebookseite mit immer aktueller Adresse und Öffnungszeiten.
La Jeunesse - Pontstraße 6 - 52062 Aachen
2016-04-La-Jeunesse-Aachen-07

2016-04-La-Jeunesse-Aachen-312016-04-La-Jeunesse-Aachen-08 2016-04-La-Jeunesse-Aachen-112016-04-La-Jeunesse-Aachen-13

2016-04-La-Jeunesse-Aachen-062016-04-La-Jeunesse-Aachen-17 2016-04-La-Jeunesse-Aachen-212016-04-La-Jeunesse-Aachen-30

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und Kollegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.