Radius: 10 km

Hongyunlai

Etwas außerhalb, aber dennoch gut erreichbar, liegt das Hongyunlai zwischen Krefelder und Gut-Dämme-Straße. Von hier gelangt man auch auf den Parkplatz, den sich das Chinesische Restaurant mit einem Computerhändler und anderen Geschäften teilt. Trotzdem ist dort immer genug Platz. Hat man das Auto abgestellt, bringt einen der (sehr langsame) Aufzug sicher in den ersten Stock, in dem sich das Hongyunlai vor einem erstreckt.

A la carte ist das Hongyunlai barrierefrei (inklusive einer kombinierten Behinderten- und Wickel-Toilette), allerdings liegt die Stärke des Hauses im mongolischen Buffet, was sicherlich im Rollstuhl nicht leicht zu erreichen ist. Meine 90-jährige Tante kam dort gut zurecht.

Nun zu dem Buffet: von Fritten bis Kängurufleisch findet sich dort alles, was das Herz begehrt. Es ist auch alles da, was man auf der Karte eines normalen chinesischen Restaurants erwartet. Viel frisches Obst auf dem Nachtischbuffet, und auch eine kleine Sushi-Auswahl bei den Vorspeisen (darunter immer zwei Suppen) runden das Angebot ab. Mit einem Klämmerchen mit Tischnummer gekennzeichnet bereiten Köche auch eine selbst-getroffene Auswahl an rohen Zutaten frisch asiatisch zu.

Wir schätzen das Restaurant nicht zuletzt wegen der absoluten Familienkompatibilität: Während der Nachwuchs die Fische in den großen Aquarien besucht, oder sich Eis am Stiel aus der Tiefkühltruhe angelt, können die Erwachsenen an z.B. dem großen runden Tisch für 20 Personen in Ruhe reden. Wenn es etwas lauter wird, stört es auch keinen und sowohl der taiwanesische Teil meiner Familie als auch die älteren oberschlesischen Tanten finden etwas in der Auswahl, was immer einen fröhlichen Abend garantiert.

Es mag jetzt nicht das originalste chinesische Essen im Raum Aachen sein (das findet man ja sowieso eher in Maastricht), aber es entspannt ungemein, wenn man im Vorfeld sicher sein kann, dass jeder an dem Abend zurechtkommt. Das System ist gut verständlich, die Auswahl groß und das Schild "Kein Wackelpudding" am 1-Meter-80-Schokobrunnen sorgt für viele Lacher. Das Personal ist sehr aufmerksam, was Getränke und Sonderwünsche angeht und auch das Mittagsmenu (ohne Buffet) ist gut. Das auf der Homepage angekündigte Brasilianische Rodizio habe ich dort nicht erlebt.

Tipp: Gebt an, wenn jemand Geburtstag hat, das wird dort mit mit dem Besten, was der chinesische Geschenkemarkt hergibt und einem quietschenden chinesischen Happy-Birthday vom Band gefeiert. :-)

Hier noch einmal die Homepage mit immer aktueller Adresse und Öffnungszeiten

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und Kollegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.